Frage?

FacebookTwitterGoogle BookmarksRSS Feed

Wegweisend! Bildung braucht... in ErfurtAn der Uni Erfurt steht der Studierendenrat den Studierenden heute Rede und Antwort zum Bildung braucht...! Bündnis.

Von 10 bis 15 Uhr können die Studierenden einmal sagen, was Bildung in ihren Augen braucht. Der Weg zum Infostand ist zu finden, indem man den wegweisenden Spuren auf dem Boden folgt. Zudem sammelt der StuRa natürlich auch fleißig Unterschriften für die Online-Petition.

Teilen
Bildung braucht in Greifswald

Mit einem Spaziergang durch die Innenstadt forderte der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Uni Greifswald mehr Geld für die Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern.

“Bildung braucht Priorität” hieß es auf einem großen Banner, mit welchem zur Teilnahme an unserer bundesweiten Petition aufgerufen wurde. In einem Brief an Landtagsabgeordnete heißt es, die Universität “schafft Arbeitsplätze, trägt durch das Wirken und das Engagement ihrer Mitglieder entscheidend zur Weiterentwicklung der Region bei, bereichert das kulturelle Leben und bietet mit innovativen Forschungsideen Zukunftsperspektiven für das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Bundesrepublik Deutschland.” Dies sei durch das sich anbahnende Haushaltsdefizit in Mecklenburg-Vorpommern gefährdet, daher endet der Brief mit der Aufforderung, sich bei der nächsten Haushaltsdebatte des Landtags im Herbst für die Hochschulen einzusetzen. Die beiden Volluniversitäten des Landes seien zu erhalten.

Nachdem Studierende aus Greifswald schon Bundespräsident Gauck um Hilfe baten und zahlreiche Unterschriften bei Informationsständen und Aktionen in der Greifswalder Innenstadt hat nun auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Exemplar unseres Positionspapiers erhalten. Weitere Fotos folgen...

Mit Material von webMoritz.de
Teilen

Dieses Jahr stehen im September wieder Bundestagswahlen an. Der StuRa der TU Ilmenau veranstaltet daher, gemeinsam mit der Konferenz Thüringer Studierendenschaften (KTS) und dem "Bildung Braucht..."- Bündnis, die zweite Podiumsdiskussion, dieses Mal zur Bundespolitik im Allgemeinen. Von Mietpreis- über Strompreisbremse, sozialer Gerechtigkeit und der Gleichstellung homosexueller Ehen - alle Themen sind drin.
Eingeladen haben wir die im im Bundestag vertretenen Parteien (CDU, FDP, SPD, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke) sowie die Piratenpartei.

Ihr seid nun herzlich eingeladen, am Donnerstag, 04. Juli um 20 Uhr in den Humboldt-Hörsaal an der TU Ilmenau zu kommen und eure Fragen an

Petra Hess (SPD)
Martina Renner (Die Linke)
Andreas Kaßbohm (Piratenpartei)
Dieter Lauinger (Bündnis90/Die Grünen)
Tankred Schipanski (CDU)

zu stellen. Davon lebt die Podiumsdiskussion - gerne könnt ihr auch hier schon Fragen stellen und los diskutieren.

Teilen

Wir freuen uns über neue Unterstützung seitens der Studierendenvertretungen der Technischen Universität Braunschweig und der Universität Würzburg.

Teilen

Teilen

Seite 4 von 4

Real time web analytics, Heat map tracking